NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH

client_logo-netcologne

Internetstadt Köln mit eigener Domain – .Köln

Seit dem Frühjahr 2013 ist es Realität: Internetadressen mit der klangvollen Endung .köln.

Seit Ende desselben Jahres kann nun jeder seine ganz persönliche Köln-Domain anfragen! Eine durchaus reizvolle Perspektive, denn damit lassen sich Internetadressen zusammenstellen, die ihren Bezug zu Köln schon auf den ersten Blick zeigen.

Die Stadt Köln will seine Präsenz und Erkennbarkeit im World Wide Web steigern und sich daher um die Top-Level-Domain .köln bewerben. .köln soll die weltweit bekannte Internetmarke der Domstadt werden.

Die Entwicklung der Wort-Bild-Marke entstand bei den KreativRealisten für den Kunden NetCologne, genauso wie die Kampagne, die die Zielgruppen gezielt anspricht und die Vielfalt der Möglichkeiten des Kölner Internets in kurzer und klarer Botschaft aufzeigt. Das Kölner Kommunikationsunternehmen bewirbt sich bei der Stadt Köln um das Mandat des telekommunikations- und vermarktungstechnischen Parts.

Die Top-Level Domains sind keineswegs nur für große Unternehmen oder Organisationen bestimmt: Mit der Endung .köln lassen sich kurze und einprägsame Second-Level-Domains auch für kleine Betriebe, Vereine, Geschäfte und Privatpersonen (die bisher bei der Domain .de oft auf lange und komplizierte Namen ausweichen mussten) problemlos realisieren!

Weitere Infos zu .köln, zu den Unterstützern des Projekts und wie auch Sie Unterstützer werden können erfahren Sie unter: www.koelner-fuer-koeln.de


Möchten Sie mehr erfahren?
Sprechen Sie uns an


Projekte für NetCologne Gesellschaft für Telekommunikation mbH