28. April
2021

„Steuern? Ich kann das. Mit der VLH.“ – Employer Branding Kampagne

Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) startet erstmalig eine Kampagne, die qualifizierte Personen aus dem Steuerfach anspricht: Wer sich mit der VLH als größtem Lohnsteuerhilfeverein Deutschlands im Rücken und einer eigenen VLH-Beratungsstelle selbstständig machen möchte, kann anhand eines Online-Tests unter anderem sein Steuerwissen prüfen.

Mit Start der bundesweit ausgerichteten Kampagne am 26. April 2021 können potentielle Bewerber unter www.gruendertest.vlh.de ihr Steuerwissen, ihr Gründer-Gen sowie VLH-Fakten überprüfen. Ein erfolgreich abgeschlossener Online-Test, technisch umgesetzt als Web-App, führt direkt zum Bewerbungsformular. Die Kampagne wurde von den KreativRealisten aus Pulheim, Silke Katterfeld, CD/Partner und Maren Kükenthal-Thiel, Senior Consulter/Strategie entwickelt. Die Mediaplanung und dessen Umsetzung erfolgt von der Mediaagentur CROSSMEDIA. Um die spitze Zielgruppe zu erreichen setzt die Agentur aber nicht nur auf die gängigen Fachmedien und Social Media Plattformen wie LinkedIn, Xing und Facebook, sondern auch auf Radio. In Anknüpfung an den Radio-Spot zur aktuellen Content-Kampagne „Frag die VLH“ folgt ein acht Sekunden langer Reminder-Spot der gezielt qualifizierte Personen aus dem Steuerfach anspricht.

Die VLH: Mehr als eine Million Mitglieder, Tendenz steigend

Die VLH, gegründet 1972, ist mit mehr als einer Million Mitgliedern Deutschlands größter Lohnsteuerhilfeverein. Um den steigenden Mitgliederzahlen gerecht werden zu können, unterstützt die VLH in ganz Deutschland qualifizierte Personen mit Berufserfahrung im steuerlichen Bereich dabei, eine eigene VLH-Beratungsstelle zu führen.

Dazu zählen kaufmännische Angestellte und Steuerfachangestellte, Steuerfachgehilfen, Steuerfachwirte, Bilanzbuchhalter, Buchführungshelfer oder Finanzwirte, aber auch Finanzbeamte, niedergelassene Rechtsanwälte sowie Steuerberater – jeweils mit drei Jahren Berufserfahrung im steuerlichen Bereich. Sie können sich haupt- oder nebenberuflich mit einer eigenen VLH-Beratungsstelle selbstständig machen, überall in Deutschland.

Flexible Arbeitszeiten, breites Weiterbildungsangebot, betriebliche Altersvorsorge

VLH-Berater arbeiten selbstständig und flexibel und haben mit der VLH einen starken Partner an ihrer Seite:

– Regionale Ansprechpartner in ganz Deutschland beantworten im persönlichen Kontakt alle Fragen zu Beratungsstelle und Mitgliedern. Mehr als 100 Mitarbeiter in der VLH-Hauptverwaltung in Neustadt an der Weinstraße ergänzen diese Unterstützung, unter anderem bei besonders komplexen Steuerfällen oder technischen Frage.

– Als Vergütung erhalten VLH-Beraterinnen und VLH-Berater bis zu 90 Prozent des Mitgliedsbeitrages. Hinzu können freiwillige Leistungen und Sonderprämien kommen. Darüber hinaus gibt es eine betriebliche Altersvorsorge.

– Flexibles Arbeiten ermöglicht eine sehr individuelle Arbeitsorganisation – ob nebenberuflich oder hauptberuflich, die VLH-Beratungsstelle als erstes oder zweites Standbein oder die Festlegung der eigenen Öffnungszeiten.

– Ein breites Weiterbildungsangebot bieten die VLH-Steuerschulungen, zum Beispiel zu Themen wie „Steuerrechtsänderungen“, „Doppelte Haushaltsführung“ oder „Kinder und Steuern“. Mit vielfältigen Online-Schulungen, Tutorials und Web-Seminaren lässt sich das eigene Wissen vom eigenen Schreibtisch aus ausbauen.

– Deutschlandweit die meisten nach DIN 77700 zertifizierten Beraterinnen und Berater stellt die VLH: Von drei zertifizierten Beratungsstellen aller Lohnsteuerhilfevereine sind zwei von der VLH. Insgesamt sind rund 1.500 Beratungsstellen oder Beraterinnen und Berater zertifiziert, teilzertifiziert oder haben einen Fachkundenachweis nach DIN 77700.

– Eigene Homepage, Werbematerial, PR-Text, Werbeanzeigen: Die VLH stellt ihren Beraterinnen und Beratern umfangreich und kostenlos Marketing- und PR-Unterstützung zur Verfügung, um die eigene Beratungsstelle regional bekannt zu machen. 

Hashtag „#mitderVLH“

Die Kampagne mit dem Claim „Steuern? Ich kann das. Mit der VLH.“ findet in unterschiedlichsten Medien wie Online-Plattformen, Social-Media-Plattformen, Newslettern, Advertorials, Fachzeitschriften, Hörfunkwerbung, Plakatwerbung oder auch Podcasts statt. Über den Kampagnenhashtag #mitderVLH werden regelmäßig Posts mit neuen Inhalten in Sozialen Medien und Business-Netzwerken platziert.

Testimonials und Themenfelder

Echte ebenso wie fiktive VLH-Beraterinnen und Berater zeigen im Lauf der Kampagne den Berufsalltag und die Vorteile, bei der VLH eine Beratungsstelle zu führen. Strukturiert wird die Kampagne sowohl inhaltlich wie auch zeitlich durch die Themenfelder „Rückhalt“, „Selbstständig“, „Selbstbestimmt“ und „Miteinander“.

Auftakt der Kampagne, die am 26. April startete, bilden die Themen „Rückhalt“ und „Selbstständig“.

Die VLH: Größter Lohnsteuerhilfeverein Deutschlands

Der Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V. (VLH) ist mit mehr als einer Million Mitglieder und rund 3.000 Beratungsstellen bundesweit Deutschlands größter Lohnsteuerhilfeverein. Gegründet im Jahr 1972, stellt die VLH außerdem die meisten nach DIN 77700 zertifizierten Berater.

Die VLH erstellt für ihre Mitglieder die Einkommensteuererklärung, beantragt Freibeträge, ermittelt und beantragt Förderungen und Zulagen, prüft den Steuerbescheid und einiges mehr im Rahmen der gesetzlichen Beratungsbefugnis nach § 4 Nr. 11 StBerG.

26. April
2021

Mitgliederbefragung als Basis für die aktuelle Content-Kampagne der VLH

Die neue Kampagne des Lohnsteuerhilfevereins geht gezielt auf Sachverhalte ein, die die Mitglieder aktuell bewegen: Die Auswahl der Themen und Visuals für den Content und die Kreation der Kampagne beruhen zum Teil auf den Ergebnissen einer Befragung von über 2.000 Mitgliedern der VLH. „Durch die Ausrichtung der Kampagne an den Ergebnissen der Mitgliederbefragung erreichen wir gezielt die aktuellen Brennpunkt-Themen der bestehenden und prospektiven VLH-Mitglieder. Wir zeigen, dass die VLH für eine persönliche, individuelle und lebensnahe Beratung steht. Auch beweisen wir durch den hohen redaktionellen Anteil in der Kommunikation Kompetenz in der ‚echten‘ steuerlichen Beratung der VLH. So bleibt die VLH auf vielfältige Weise ihren ureigenen Markenpfeilern treu“, beschreibt Frank-Oliver Kraus, Managing Partner der KreativRealisten, die Besonderheit der Kampagne. Die Aufbereitung der Ergebnisse der VLH Mitgliederbefragung wurde als MaFo-Hub inkl. Pick-Up-Website entwickelt. Diese faktenorientierte Verlängerung ist ganz im Sinne der strategisch definierten Kampagnenstrategie.

Herzstück der neuen Content-Kampagne ist der von der Produktionsfirma Hasting produzierte Podcast „Frag die VLH!“, der seit dem 31. März monatlich ausgespielt wird. Als Moderatorin konnte die Finanzjournalistin Birgit Wetjen gewonnen werden, die über acht Folgen lockere Gespräche ohne Fachjargon mit verschiedenen Experten, wie dem Steuersoziologen Wolfgang Franzen, zum Thema Steuern führt. Eine kurzweilige Aufbereitung von Steuerthemen aus verschiedenen Blickwinkeln und die laiengerechte Vermittlung von Steuerwissen sind wesentliche Merkmale des Podcasts. „Mit dem Podcast präsentiert sich die VLH frisch, kompetent und vertraut und stärkt ihr Image als Nummer Eins am Markt“, erklärt Susanne Neumann, Marketing-Managerin bei der VLH.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

10. März
2021

Stammkunde im neuen Look – Versorgung im Gesundheitswesen durch ProServ

Nachdem KR für die ProServ Management GmbH Employer Branding und Recruiting Maßnahmen umgesetzt haben, durften wir aktuell die neue Corporate Website entwickeln. Der Versorger im Gesundheitswesen engagiert sich täglich dafür, dass das Personal in Klinik, in Seniorenhäusern oder in sozialen Einrichtung alles haben, was für die tägliche gute Arbeit und die Versorgung von Patienten und Bewohnern unerlässlich ist. Alleine 6.500 Medical- Artikel werden vorgehalten, über 6.000 Speisen produziert und über 25.000 Instrumente am Tag aufbereitet. Vielschichtige Arbeitsprozesse, die bestens strukturiert und innovativ gedacht von ProServ tagtäglich umgesetzt werden.

Bei der Entwicklung der Corporate Website wurde für den Kunden ebenfalls neu gedacht: Unterschiedliche Designvorschläge, neuer Textcontent und die Erstellung von Bildmaterial durch ein Shooting vor Ort, machen das Leistungsspektrum von ProServ ganz im Sinne des Kunden online sichtbar.

https://www.proserv.de/

10. März
2021

Neukunde im bekannten Terrain – Das Digitale Klassenzimmer von Legamaster

Im Rahmen eines Agentur-Screenings konnte sich die KreativRealisten für die bundesweite Digitalpaktkampagne von Legamaster empfehlen. Die Ansprache von Kommunen, Anwendungsentscheidern auf schulischer Seite, Überzeugung von Eltern- und Lehrerschaft sowie der Legamaster Händler sollte sensibel im Botschafts- und Reichweitenaufbau orchestriert werden. Die neue Digitalpakt Website, Native und Programmatic sowie SEA und vielfache Offline Maßnahmen wurden von den KreativRealisten gemeinsam mit dem Legamaster Marketing entwickelt.

Neben intensiven Digital- und Content Marketing Maßnahmen entstand ein 360 Grad Kommunikationsmix in kürzester Entwicklungszeit. Hierbei starteten die KreativRealisten das Projekt mit einer kurzen Analysephase und entwickelten eine Positionierungsstrategie. Botschaften, Screendesign und Contententwicklung setzten so auf eine fundierte Basis auf und konnten durch strukturierte Aufbereitung schnellstmöglich programmiert werden.

https://digitalpakt.legamaster.com/

10. März
2021

Campus Lehrkraft-werden – Digitale Messe Events & strategische Vermarktung

Wir haben virtuelle Präsenz- und Messetermine mit unseren Kunden und Partnern geplant und haben intensiv virtuelle Messe- und Beratungstage realisiert. Beispielsweise für das NRW Schulministerium zur Karrieremesse Einstieg, zu den VDI Tagen, aber auch für ein eigenes Online-Event für alle Schülerinnen und Schüler in NRW: Die Campustage im Bildungsland NRW, die am 10. und 11. März von 13 bis 18 Uhr stattfinden. Dazu sind alle Abiturienten und die Abschlussklassen eingeladen, sich über den Lehrerberuf und den Ausbildungsweg dahin u. a. auch in „Live Gesprächen“ zu informieren. 

Das umfangreiche Recruiting-Projekt vereint alle beteiligten Partner auf dem Weg ins Lehramt zu einem virtuell begehbaren Campus. Interaktive Elemente fordern auf, die notwendigen Informationen zum Studiengang und den teilnehmenden Universitäten selbstständig zu erkunden. Durch das Grußwort der Ministerin Yvonne Gebauer im Videoformat, Erklärvideos, Online-Broschüren oder den interaktiven Chancenrechner ergibt sich eine gewisse Gamification der Veranstaltung. Hilfreiche Beratung via direktem Video-Call mit einem vielköpfigen Beratungsteam runden die Campus Tage ab. Zielgruppengerechte Gestaltung sowie ein mit den Bildungsstätten abgestimmtes gemeinsames Logo fordern vom Eingang über die Lobby und den Beratungsinstanzen auf, das Thema Lehrkraft werden interaktiv zu erforschen.

22. Dezember
2020

Frohe Weihnachten und ein gesundes 2021

Wir danken all unseren Kunden und Partnern für:
– ihr Engagement, gemeinsam neue Wege zu gehen,
– ihre Geduld, technische Hürden zu nehmen,
– ihre Flexibilität beim Umdenken und
– ihr Vertrauen in uns als bestehender und neuer Kunde.

Wir bedanken uns auch bei allen Mitarbeitern, die egal, ob im Homeoffice oder in den Präsenzphasen, den Workflow unermüdlich am Laufen gehalten haben.

Und wir bedanken uns beim Jahr 2020, das uns gezeigt hat, was wirklich zählt:
Nähe ist keine Frage der Entfernung.

Ein gesundes, geruhsames und friedliches Weihnachtsfest sowie erfolgreiches Jahr 2021.
Wir freuen uns auf Sie und sind da, wenn Sie uns brauchen, so wie immer.

Frank-Oliver Kraus       |         Renate Teloy           |        Silke Katterfeld
In diesem Jahr ist uns neben vielen anderen Dingen wieder bewusst geworden, dass gerade die medizinische Forschung – und hier insbesondere die von seltenen chronischen Erkrankungen – unsere Unterstützung verdient. Deshalb starten wir mit einer Spende von 5.000,00 € für den Haupt Motor der Leitlinien Entwicklung, die Fachgesellschaft DGAV (deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie), um chirurgische Innovationen, wie bspw. neue Operationsmethoden, evidenzbasiert zu dokumentieren, damit bald deutschlandweit nach der chirurgischen Leitlinie operiert werden darf. Diese Leitlinie kostet viel Geld, um in Zukunft vielen Menschen, die an Morbus Crohn erkrankt sind, zu helfen. Wir wissen von was wir sprechen. Unser Geschäftsführer wurde von Prof. Dr. Kroesen in 2008 mit der Diagnose erfolgreich operiert und konnte so Lebensqualität zurück erhalten sowie weiter für die Agentur tätig sein.

Unsere Bitte: Unterstützen Sie die wichtige Leitlinie und tragen Sie somit dazu bei, Leben zu retten und Lebensqualität zu erhalten. Sprechen Sie uns gerne an, wir vermitteln Ihnen den Kontakt zur Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV). Herzlichen Dank.
26. Oktober
2020

KreativRealisten launchen erstes Produkt zur Luft-Dekontamination (COVID-19) in Rekordzeit

Im Rahmen einer Wettbewerbspräsentation konnten sich die KreativRealisten aus Pulheim für den Launch des ersten Produktes zur Luft-Dekontamination in Rekordzeit, Calistair C300 behaupten.

Seit COVID-19 hat saubere und gesunde Atemluft einen völlig neuen Stellenwert! Im Gegensatz zu herkömmlichen Luftreinigern, nutzt der neuartige Calistair C300 eine Technologie, die einer professionellen Dekontaminationsanlage entstammt und garantiert dadurch wirksame Zerstörungskraft innerhalb weniger Minuten.

Die einzigartige Technologie findet bereits in Reinräumen und OP-Sälen Anwendung – dort wo Luftqualität und Keimfreiheit essenziell sind. Das Ziel war es, diese Technologie in möglichst kurzer Zeit auch für Privatkunden im kleineren Maßstab verfügbar zu machen, um spätestens zum Winter eine Möglichkeit zu bieten, die Sicherheit in Innenräumen zu erhöhen und das Ansteckungsrisiko deutlich zu reduzieren.

Unabhängige Tests durch das berühmteste französische mikrobiologische Labor zeigen, dass ein kleines Testgerät mit der Calistair-Technologie bereits nach nur 10 min Laufzeit eine Zerstörungseffizienz von 99,4 % beim Coronavirus erreicht. Der Calistair C300 entfernt darüber hinaus auch bisher gefürchtete Bakterien, Pilze, Allergene, flüchtige organische Verbindungen (VOC), Gase und Gerüche wirksam aus der Raumluft, bei denen herkömmliche Luftreiniger oft an ihre Grenzen stoßen.

Calistair besetzt durch das erste Consumer Produkt, dem C300 damit ein ganz neues Feld in der Reinraumtechnik.

Neben einem mehrsprachigen Imagevideo und der startenden Marketingkommunikationsstrategie entwickelten wir einen Online Shop unter calistair-c300.com, um die ersten Bestellvolumina abdecken zu können.

Weitere Marketingstrategien u.a. im b2b sind  gemeinsam mit dem Management von Calistair, der HGN Incubator Beteiligungs GmbH und den KreativRealisten in den Startlöchern. Der C 300 wird in Deutschland für 2.980,00 Euro netto gelauncht.

Creativ Director bei KR ist die Gesellschafterin Silke Katterfeld, beraten wird Calistair von Maren Kükenthal-Thiel und Steffen Staudenmaier.

„Wir freuen uns sehr, dass wir während der Corona-Pandemie mit einer einzigartigen Technologie ein Stück zur Normalität und damit Lebensqualität zurückkommen werden, so Frank-Oliver Kraus, geschäftsführender Gesellschafter der KreativRealisten“.

20. Oktober
2020

MHKGB – Video – EXIT.NRW

Die Kampagne EXIT.NRW der KreativRealisten wird vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen vogestellt. Wir freuen uns, das wir das Vdeo bei uns auf der Website teilen dürfen und bedanken uns für die gute Zusammenarbeit.

19. Oktober
2020

KreativRealisten überzeugen MHKBG mit einer EXIT Kreativkampagne zum Europäischen Tag gegen Menschenhandel

Im Rahmen eines öffentlichen Vergabeverfahrens konnten sich die KreativRealisten aus Pulheim behaupten und entwickelten für das von Ministerin, Ina Scharrenbach geführte Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, eine Kampagne gegen Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung von Frauen und Mädchen sowie Zwangsprostitution.

Zum Europäischen Tag gegen Menschenhandel, am 18. Oktober 2020, erscheint die von den KreativRealisten entwickelte Informationskampagne EXIT.NRW. Die Landeskampagne richtet sich in leicht verständlicher Sprache in erster Linie an die Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution sowie an Mädchen und junge Frauen, die vielfach über die sogenannte „Loverboy-Methode“ von ihren Peinigern geködert werden. EXIT.NRW möchte speziell auf diese Personengruppen ausgerichteten Ausstiegsangebote und die Frauenunterstützungsstruktur in Nordrhein-Westfalen hinweisen. Der Medienmix der Kampagne umfasst ein breites Netz im OOH in Nordrhein-Westfalen, zielgruppenspezifische Digitalmaßnahmen sowie mehrsprachige Informationsmaterialien und eine Beratungscenter Ausstattung in NRW.

In erster Linie richtet sich die Kampagne an die Opfer über die Landesgrenzen hinaus, die vielfach über die sogenannte „Loverboy-Methode“ von ihren Peinigern geködert werden. Der Medienmix umfasst ein breites Netz im OOH in NRW, zielgruppenspezifische Digitalmaßnahmen sowie mehrsprachige Informationsmaterialien sowie eine Beratungscenter Ausstattungen in NRW.

Neben der Ansprache an die Opfer richtet sich die Kampagne auch an die breite Öffentlichkeit in Nordrhein-Westfalen, um über das äußerst sensible Thema Menschenhandel und Zwangsprostitution zu informieren.

Creativ Director der Kampagne ist die Gesellschafterin Silke Katterfeld, beraten wird das MHKBG von Renate Teloy, ebenfalls Gesellschafterin der KreativRealisten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir für das MHKBG die Exit Kampagne entwickeln durften – eine Herausforderung der wir sehr gerne nachgekommen sind, um so auch einen gesellschaftlichen Beitrag als Kreativagentur leisten zu dürfen, so Frank-Oliver Kraus, geschäftsführender Gesellschafter der KreativRealisten.

23. Juni
2020

CROSSMEDIA und KreativRealisten initiieren eine „Consumer Centric“-Kampagne für die VLH

Im Mittelpunkt der neuen Kommunikation des Lohnsteuerhilfevereins Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V. (VLH) steht die Gewinnung neuer Mitglieder.

Düsseldorf, 18. Juni 2020. In einer Reichweitenkampagne rücken Deutschlands größter Lohnsteuerverein, die VLH, und die verantwortliche Mediaberatungsagentur Crossmedia in Zusammenarbeit mit der Kreativagentur Kreativrealisten Arbeitnehmer und Steuerzahler ohne selbstständige Tätigkeit in den Fokus. Ziel ist es, die Awareness und damit die Mitgliederzahl für den Lohnsteuerhilfeverein zu steigern. Im Mittelpunkt aller crossmedialen Maßnahmen stehen die Vorteile, die die VLH bietet: Eine attraktive Steuerrückerstattung und mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens, während sich die VLH kompetent um die Steuererklärung und die Kommunikation mit dem Finanzamt kümmert.

Das Erstellen der Steuererklärung – eher ein Low Interest Produkt, was zeitintensiv, einmal jährlich nötig und eher ein „Muss“ ist. Die Herausforderung ist offensichtlich. Wie also treibt man die Emotionalisierung an und rückt die VLH-Dienstleistung ins „Relevant Set“ der Zielgruppe(n) und potenziellen neuen Mitglieder?

Die Kommunikation setzt auf bewährte Erkenntnisse aus 2019, in der eine zugkräftige „Mitmachaktion“ Herzstück der Kampagne war. Mitglieder und Nicht-Mitglieder wurden über eine crossmediale Kampagne aufgerufen, ihren Wunsch zu verraten, den sie sich mit einer Steuerrückzahlung erfüllen würden. Einige dieser Wünsche hat die VLH anschließend tatsächlich erfüllt. Aus annähernd 4.000 (siehe Statistikwünsche – Auswertung als Anlage) gewonnenen und tiefergehenden Insights konnten die KreativRealisten und Crossmedia der VLH die Bedürfnisse und Wünsche potenzieller neuer Mitglieder in einer konsumentenzentrierten 360-Grad Kampagne weiterentwickeln und visualisieren.

„Vorteil VLH“
„Vorteil VLH – Das ist meine Steuererstattung“, so heißt die neue Kampagne von Deutschlands größtem Lohnsteuerhilfeverein mit rund 3.000 Beratungsstellen und mehr als einer Million Mitgliedern. Neben dem Fakt, dass die Aufnahmegebühr für neue Mitglieder entfällt, stehen der Vorteil, eine Steuerrückerstattung zu bekommen, und die realisierten Wünsche der VLH-Mitglieder im Fokus der Kampagne. Dabei können sich die Kunden der VLH nicht nur Materielles leisten – sie gewinnen auch ein unbezahlbares Gut hinzu: Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Ob eine Kanutour durch die Natur, ein Grillabend mit Freunden oder steile Aufstiege mit dem Mountainbike – die VLH ist für ihre Mitglieder „die beste Möglichkeit abzuschalten, (…) ihre Freiheit zu genießen!“

Stringent wurde die Kampagnenmechanik aus Ansicht, Nutzung und Verhalten der Konsumenten abgeleitet und so ein Media-Mix entwickelt, der auf reichweitenstarke Medien und zielgruppenspezifische Touchpoints setzt. Um die Botschaft zu verbreiten und neue Mitglieder zu gewinnen, setzt die unabhängige Mediaberatungsagentur auf Online (Bewegtbild), Print und Funk. Ergänzend zum klassischen Funk-Flight wurde nun auch erstmals Online-Audio wie Spotify als Sondermaßnahme hinzugenommen.

Online-Audio-Spot „Mountain-Bike“
Online-Audio-Spot „Smoker“

Ein Expertenduo für die VLH
Um der Kampagne zusätzlich Leben einzuhauchen, haben Crossmedia und die VLH die KreativRealisten für das Kreativkonzept mit ins Boot geholt. Besonderen Erfolg feierte die Kölner Kreativagentur mit der Image- und Recruiting-Kampagne für die
Finanzverwaltung NRW, der kausalen „anderen“ Seite für die Steuerpflichtigen. „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit am Round Table – mit VLH, KreativRealisten und Crossmedia – zeigt, dass die enge Abstimmung zu einer besonders effizienten und inspirierenden Arbeitsatmosphäre beiträgt“, kommentiert Anna Aust, Senior Mediaberaterin bei Crossmedia.

Bei Crossmedia zeichnen Dominik Etscheit, Anna Aust und Sina Brandt für den Kunden verantwortlich. Auf Seiten der Kreativrealisten sind GF/Partner Frank-Oliver Kraus, CD/Partner Silke Katterfeld und Maren Kükenthal-Thiel, Account Director Strategie, die ersten Ansprechpartner. Gesteuert werden die Agenturen von Susanne Neumann, die bereits seit 2014 die Marketingkampagnen für die VLH entwickelt und erfolgreich vorantreibt.

Über VLH
Die VLH (Lohnsteuerhilfeverein Vereinigte Lohnsteuerhilfe e. V.) gibt es seit 1972 und das mit wachsendem Erfolg: Mittlerweile erstellen die VLH-Beraterinnen und -Berater in rund 3.000 Beratungsstellen deutschlandweit die Einkommensteuererklärung für mehr als eine Million Mitglieder. Das macht die VLH zu Deutschlands größtem Lohnsteuerhilfeverein. Wir beraten Mitglieder im Rahmen von § 4 Nr. 11 StBerG
www.vlh.de

Über CROSSMEDIA
CROSSMEDIA steht für unabhängige und differenzierende Kommunikationsberatung. Seit Agenturgründung 1997 hat sie sich als die Alternative zu den globalen Media-Networks etabliert. Mit insgesamt über 550 Mitarbeitern ist CROSSMEDIA mit acht Büros in Deutschland, den USA sowie Großbritannien vertreten. Als einzige Mediaagentur Deutschlands lässt sich CROSSMEDIA seit 2007 ihre interessenneutrale Mediaberatung im Sinne der Transparenz jährlich zertifizieren. Beim Deutschen Mediapreis 2018 erhält CROSSMEDIA für Haltung und stetige Weiterentwicklung die Auszeichnung „Agentur des Jahres“. Zum Kundenportfolio gehören u. a. Aktion Mensch, Betway, BMW, Bundeswehr, DER SPIEGEL, Fressnapf, HeyCar und LIDL.
www.crossmedia.de | www.crossmedia.com

Über KreativRealisten
Die KreativRealisten agieren als Strategie-Gesellschaft für Marketingkommunikation in Geschäftsfeldern der erklärungsbedürftigen Produkte und Dienstleistungen, die als Innovationstreiber Märkte schaffen, bearbeiten und ausbauen sowie für öffentliche Auftraggeber wie Ministerien und Verbände. Frank-Oliver Kraus leitet seit 2000 die inhabergeführte Agentur mit Sitz in Pulheim bei Köln. Weitere Partner sind Silke Katterfeld, CD, und Renate Teloy, Beratung.
www.kreativrealisten.de, kraus@kreativrealisten.de

15. April
2020

KreativRealisten machen das Rennen


Wir freuen uns sehr, dass wir das Ministerium für Schule und Bildung NRW (MSB) auch bei der neuen Vergabe erneut gegen vielfache Marktbegleiter überzeugen konnten. Ab sofort konzipieren und realisieren wir für 2020/2021 die vorgestellte 360-Grad-Kommunikation zur Wertschätzung der NRW-Lehrkräfte sowie Gewinnung neuer Lehramtsstudenten. Wir sagen nur, „Einfach Klasse“ und seien Sie gespannt auf das, was kommen wird …

Im Rahmen eines öffentlichen Vergabeverfahrens konnten wir das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, von Ministerin Ina Scharrenbach, von uns überzeugen. KreativRealisten entwickeln eine On- und Offline-Kampagne und befindet sich gerade in der Ausarbeitungsphase. Wir freuen uns sehr für ein weiteres Ministerium im Kabinett Armin Laschet aktiv agieren zu dürfen.

14. April
2020

Fast fertig …

… war die neue Kampagne – dann kam COVID-19 und wir haben gemeinsam mit VLH und Crossmedia erdacht, erplant, erlebt und damit eine Schnelligkeit und Präzision erzielt, die gerade in diesen Zeiten besonders wichtig ist.

Danke an der Stelle: Es macht richtig viel Spaß und wir sind nicht nur virtuelle Home-Office Teams, sondern reale Macher und Pragmatiker.

Übrigens: Ein besonderes Dankeschön spricht VLH allen systemrelevanten Branchen aus, die für uns tagtäglich den Laden am Laufen halten:
39 Euro Jahresbeitrag und keine Aufnahmegebühr. Steuern? Lass ich machen. Von der VLH. Jetzt bundesweit in allen reichweitenstarken Medien zu sehen und im Radio zu hören.

Online-Banner in Social-Media
15. April
2020

Rheinisch lecker angrillen

Bei Morawitzky geht‘s um die Wurst und auch um das Fleisch im Internet.
Die neue Website ist online – natürlich mit Werksverkauf und wöchentlichen Angebotsnewsletter.
https://www.morawitzky.de

23. März
2020

Grüße aus dem Home Office

Grüße von den KreativRealisten aus dem Home-Office mit leichtem Content:
Unsere tierischen Familienmitglieder überwachen unsere Produktivität ganz genau. Bleiben Sie gesund und wenn es geht zu Hause.

15. März
2020

Home Office wegen COVID-19

Die KreativRealisten wollen auch aktiv zur Eindämmung von COVID-19 (Corona-Virus) beizutragen und gleichzeitig Kunden, Mitarbeiter und Dienstleister vor einer Ansteckung schützen. Aus diesem Grund arbeiten die KreativRealisten momentan im Home Office.
Als verantwortungsvolles Unternehmen verfolgen wir die Verbreitung von COVID-19 (Corona-Virus) sehr genau und haben entsprechende Vorkehrungen getroffen. Diese Maßnahmen stellen sicher, dass wir unseren Geschäftsbetrieb ohne Einschränkungen aufrechterhalten können.

Unsere Mitarbeiter sind auch im Home Office uneingeschränkt handlungsfähig und über alle Kommunikationskanäle erreichbar.

Sie können sich sicher sein, dass Sie sich auch in der kommenden Zeit auf den gewohnten Service und Produktivität der KreativRealisten verlassen können.

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.
Bleiben Sie gesund und wenn Sie können zu Hause.

18. Oktober
2019

KreativRealisten überzeugen im Chemistry Meeting

Die primion Technology GmbH aus Stetten am kalten Markt hatten sich im Chemistry Meeting für die KreativRealisten entschieden.

Eine Vielzahl von Agenturen hatten sich über ein bundesweites Matchingportal beworben und eine Handvoll Agenturen wurden zum Chemistry Meeting ins Ländle geladen.

Susanne Christmann, Marketing Director von primion (Bild von Frau Christmann):

Am Anfang stand die Idee. Das Ziel war vorgegeben. Aber: Der Plan fehlte. Sehr schnell wurde bei der intensiven Suche nach einem kreativen Partner klar: Nomen est Omen. Die KreativRealisten haben sofort verstanden, wo unsere Prioritäten liegen. Und wie wir die Sache anpacken müssen: Analytisch, kreativ, kommunikativ. Für unsere Marketingkampagnen mit komplexen Produkten in einem anspruchsvolles B-to-B Umfeld haben wir uns für den richtigen Partner entschieden.“

Wir freuen uns über die ersten sichtbaren Ergebnisse der Zusammenarbeit für spezifische Branchen im Rahmen des b2b Regio-Targeting für primion.

Über primion Technology GmbH:

Die primion Technology GmbH ist ein Entwickler und Hersteller von Soft- und Hardware für integrierte Sicherheitssysteme in den Bereichen Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Sicherheitstechnik.

Mit mehr als 10.000 Installationen und weltweit 5.000 Kunden sowie fast 25 Jahre Erfahrung ist primion Partner der Industrie.

Als Member of Azkoyen Group ist primion eine 100%ige Tochter der 1945 gegründeten, spanischen Azkoyen-Gruppe (www.azkoyen.com). Azkoyen entwickelt, produziert und vertreibt elektronische

Bezahlsysteme und Vending Automaten in 50 Ländern auf fünf Kontinenten und gehört zu den führenden Anbietern. Die primion Group ergänzt das Azkoyen-Produktportfolio: www.azkoyen.com/historia   

18. Oktober
2019

Die Website zum Digitalpakt für SMART Technologies ist on air

Der Digitalpakt ist geschlossen. Die Digitalisierungsbudgets in Höhe von 5 Mrd. Euro sind vom Bund für die Schulen abrufbar. Jetzt fehlt es nur an Medienentwicklungsplänen, digitalen Spitzentechnologien und an Fortbildungsmaßnahmen in den Schulen.

Bildung ist Ländersache. SMART Technologies launcht die neue Website zum Digitalpakt unter http://www.smarttech.com/de-de/digital-pakt, die von uns entwickelt wurde und bietet bundeslandspezifisch vielfache Services wie bspw. Webinare, einen Leitfaden zum Medienentwicklungsplan und zeigt auf wo und wie Fördermittel beantragt werden können. In jedem Bundesland stehen direkte Ansprechpartner über das kompetente und dichte Händlernetzwerk zur Verfügung.

Begleitet wird der Digitalauftritt durch vielfache landesspezifische SEO/SEA Maßnahmen u.a. mit Native Ads und weiteren crossmedialen Specials. Wir finden der richtige Weg, um jetzt auch mal endlich loszulegen und die Digitalisierung in den Schulen voranzutreiben.

Sehen Sie auch unser Video zum Give Greatness Award von der Lilli-Nielsen-Schule in Kiel in Schleswig-Holstein: https://www.kreativrealisten.de/projekt/smart-technologies-wer-ist-herr-schubert/

SMART_Video
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

17. September
2019

KreativRealisten werden auf dem 11. Health Media Award für die Generali Health Solutions Kampagne geehrt

Gewonnen!
KreativRealisten gewannen einen Health:Angel am Freitag, den 13.
September 2019 im Kölner Maritim Hotel für die Generali Health Solutions
Kampagne. Wir freuen uns sehr darüber und möchten uns gleichzeitig bei
Herrn Dr. Homann, Daniela Wilhelmy und Marijke Gall (Kommunikation) für die Teamarbeit bedanken.

Über KreativRealisten:
Wir lieben, was wir tun. Mit Herz und Hirn. Bereits seit 1973 vertrauen uns
namhafte Unternehmen aus den verschiedensten Branchen in der zweiten
Inhabergeneration. Zu unseren Kunden zählen echte Hidden Champions und Giants, internationale und börsennotierte Marken sowie öffentliche
Auftraggeber und Behörden. Geschäftsführer ist Frank Oliver Kraus.
www.kreativrealisten.de

Ansprechpartner:
Frank Oliver Kraus, Geschäftsführer
KreativRealisten | Gesellschaft für strategische Marketingkommunikation
Eine Unit der EMS & P Kommunikation GmbH
Stommeler Weg 1 | 50259 Pulheim/Köln
Telefon +49 2238 96 69-0
Web www.kreativrealisten.de
E-Mail kraus@kreativrealisten.de

Fotos: Eindrücke aus der Award Night

1 2 3
  • Kundenstimmen

    Dennis Kopaß
    Head of Marketing
    Der Digitalpakt in Deutschland funktioniert anders als tradierte Märkte. Keine Ausstattung ohne Konzept und Förderung. Die Ansprache von Kommunen, Anwendungsentscheidern auf schulischer Seite, Überzeugung von Eltern- und Lehrerschaft sowie auf Händlerseite bei Legamaster muss sensibel im Botschafts- und Reichweitenaufbau orchestriert werden. Wir freuen uns sehr mit den KreativRealisten einen erfahrenen Partner für die Herausforderungen der nächsten Jahre, u.a. im digitalen Klassenzimmer, gefunden zu haben.
    Ingrid Herden
    Leiterin Presse und Öffentlichkeitsarbeit
    Wir freuen uns, dass die Ausbildungs- und Imagekampagne der Finanzverwaltung von Nordrhein-Westfalen eine so positive Resonanz findet – intern wie extern. Gemeinsam mit den KreativRealisten  haben wir von Anfang an die Beschäftigten in den Prozess einbezogen - mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und nicht zuletzt als Testimonials auf Plakaten, Bannern und in Videos. Das Ergebnis aus unserer Sicht: eine Punktlandung bei Timing, Budget und Zielerreichung.
    Jörg Strötzel
    Vorstandsvorsitzender
    In unserer mittlerweile mehrjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit habe ich die Kreativrealisten als eine Agentur kennengelernt, die ihre beiden namensgebenden Eigenschaften - Kreativität und Realismus - auf wunderbare Weise miteinander vereint. Denn als Kreativagentur mit tollen Ideen bleiben sie steht's auf dem Boden der Tatsachen und sind so ein solider und äußerst geschätzter Partner der VLH.
    Ralf Dolgner
    Referatsleiter Öffentlichkeitsarbeit
    Jugendliche und junge Erwachsene für den Lehrerberuf gewinnen und gleichzeitig rund 200.000 Lehrkräften im Schuldienst zeigen, wie sehr ihre tägliche Arbeit geschätzt wird! Diese Aufgabe ist mit Unterstützung der KreativRealisten bestens gelungen. Die bei unserer Zusammenarbeit entstandenen Plakate und Printanzeigen, Werbebanner und Videos erreichen die Zielgruppe online ebenso wie offline und werden positiv wahrgenommen. Danke dafür!
    Alain Hachet
    Geschäftsführer Calistair GmbH
    Wir freuen uns sehr, dass wir uns für die KreativRealisten entschieden haben. Diese haben es nämlich geschafft aus einem trockenem und komplexen Thema wie unserem, der Luftdekontamination, eine spannende und für jedermann leicht verständliche Geschichte zu entwickeln. Das Ergebnis: gemeinsam konnten wir einen explosiven Start für den deutschen Markt hinlegen und die Luftdekontamination gehört sogar jetzt zu den salonfähigen Gesprächsthemen.
    Winfried Vogt
    Geschäftsführer/Inhaber
    Seit mehr als einem Jahrzehnt sind die KreativRealisten unser Marketing- und Agenturpartner im Rahmen der Unternehmenskommunikation. Durch den Relaunch und die permanente Weiterentwicklung der Website, die Entwicklung unseres „GfK-Maskottchens“ und die Planung und Durchführung gezielter Marketingmaßnahmen sind sie der strategische Netzwerk- und Beratungspartner in diesem Segment. Die hohe Qualität und Schnelligkeit, verbunden mit einer Sensibilität für unsere Märkte und Zielgruppen sowie die dazugehörige Leidenschaft für Vertrieb und Kooperationen ist hierbei der Schlüssel des gemeinsamen Erfolges.
    Sylvia Illing-Dau
    Geschäftsführerin (stv.)
    Den Kreativrealisten gelingt es, unser komplexes Geschäftsmodell verständlich und modern medial umzusetzen. Das gefällt mir in der Zusammenarbeit.
    Ute Senftleben
    Leiterin Marketing, IBIS Backwarenvertriebs GmbH
    IBIS Backwaren arbeitet mit den Kreativrealisten seit der kommunikativen Vorbereitung unseres Relaunchs in 2019 zusammen und wir schätzen diese Zusammenarbeit sehr! Aus ganz unterschiedlichen Gründen: Hier bekommen wir immer wieder eine gute Perspektive von außen, Vorschläge zu modernsten und an uns angepassten Kommunikationsmedien sowie tolle Ideen, wie es mit der Marke IBIS innovativ weitergehen kann. Die Kreativrealisten helfen uns auf unserem Weg, die Marke im BtoB Kontakt professioneller aufzustellen und in der BtoC Kommunikation neu Impulse zu setzen. Ich schätze die Menschen dort sehr und genieße den kompetenten Umgang und Austausch. Danke.
    Dr. Markus Homann
    Geschäftsführer
    Wir haben den Kreativrealisten eine anspruchsvolle Aufgabe gestellt: eine überzeugende Kommunikation zum Tabuthema Krankheit, differenziert nach den Zielgruppen erkrankte und gesunde Mitarbeiter, Führungskräfte und Arbeitgeber. Mit alltagsnahen und pragmatischen Ideen und einer reibungslosen Umsetzung haben sie diese Aufgabe hervorragend erfüllt. Und die Ergebnisse stimmen: die Erfolgsquote hat sich seit Beginn der Kampagne nahezu verdreifacht!
    Susanne Christmann
    Marketing Director
    Am Anfang stand die Idee. Das Ziel war vorgegeben. Aber: Der Plan fehlte. Sehr schnell wurde bei der intensiven Suche nach einem kreativen Partner klar: Nomen est Omen. Die KreativRealisten haben sofort verstanden, wo unsere Prioritäten liegen. Und wie wir die Sache anpacken müssen: Analytisch, kreativ, kommunikativ. Für unsere Marketingkampagnen mit komplexen Produkten in einem anspruchsvolles B-to-B Umfeld haben wir uns für den richtigen Partner entschieden.
  • Specials